Die Idee

Submitter e.V. setzt seine Arbeit an der Schnittstelle von formeller, nicht-formeller und informeller Bildung an. Wir möchten Bildungs-Veranstaltungen, die im Sinne unserer Satzung sind, zur Realisation verhelfen.

Wir sehen aufgrund verschiedener gesellschaftlichen Entwicklungen folgende Inhalte und Arbeitsweisen als bestimmend für unsere Bildungsarbeit an. Diese hat den Anspruch, Kompetenzen zu erarbeiten, die es erlauben auf Gesellschaft einwirken zu können. Daher ist der

„Zweck des Vereins (…) die Förderung der Bildungsarbeit.

Insbesondere

die Bildung zur Förderung der Erinnerungsarbeit, der Prävention von Sucht und Gewalt, der Gleichstellung von Mann und Frau in der Gesellschaft, der Gleichstellung von Migrantinnen und Migranten in der bundesdeutschen und europäischen Gesellschaft, der Lebens- und Berufswegplanung,

der Ausgleich von Bildungsdefiziten, verursacht durch Benachteiligung aufgrund von Herkunft, Sprache oder Krankheit,

die Bildung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen

(Satzung § 2,1)

Um eine Struktur sicherzustellen, innerhalb der Veranstaltungen geplant und durchgeführt werden können, erfüllt der Verein

„(…) seine Aufgaben durch

Abhaltung von Bildungsveranstaltungen;

Schaffung von Lernsituationen;

Vermittlung von Referenten und Referentinnen;

Bereitstellung der Infrastruktur, der sachlichen Mittel und des geistigen Potenzials zur Durchführung der Bildungsveranstaltungen;

Kooperation bei der Planung und Durchführung von Bildungsveranstaltung mit anderen Institutionen und Personen der Bildungsarbeit, sofern sie die Ziele des Vereins unterstützen“

(Satzung § 3,1)

Die Pflege und Fortführung dieser Struktur sehen wir als die zwei Hauptbestandteile unserer ehrenamtlichen Arbeit an.